Dienstag, 8. März 2011

Der eine mag's der andere nicht...

Gemeint ist das Verkleiden. Der Große mochte es noch nie so Recht - erst mit Fünf ging es ohne Tränen zum Fasching. Auch heute müssen die Köstume am Liebsten eher praktisch und nicht zu auffällig sein - DAS war eine große Ausnahme.
Gestern wollte er als Hockey-Spieler gehen. So geht er ja sonst auch nicht in die Schule. Ein wenig Kriegsbemalung und der Herr war glücklich.


Der Lütte ist da schon ein wenig anders. Er ist auch im Spiel ein Rollenspieler während der Große einfach zu realistisch dafür scheint (Gesellschaftsspiele sind eben seins). Zwei Jungs, zwei unterschiedliche Chraktere eben. Wäre ja sonst auch langweilig!!!





Ich kann ja mit Fasching bzw. Karneval ja so gar nichts anfangen - auf Knopfdruck lustig sein geht irgendwie nicht. Wenn ich im Fernsehen was sehe, muss ich sofort weg schalten. Aber für Kinder finde ich's absolut klasse, denn es macht ihnen solch einen Spaß und zaubert ein Funkeln in die Augen - SCHÖN!

LG, Sille

Kommentare:

Bianca aus Appellund hat gesagt…

Wie süß!
Als Kind habe ich auch total drauf gestanden, aber heute kann ich dem ganzen nix mehr abgewinnen, ausser das ich Rosenmontag frei habe und zuhause rumhängen kann.

Lg,Bianca

Dahoam hat gesagt…

Also ich habe als Kind schon keinen Fasching gemocht und jetzt mag ich ihn eigentlich auch nicht..

Aber Deine Jungs gefallen mir!!!!
Vor allem das letzte, gefährliche Bild von Deinem Kleinen:))) Sooooo süß!!!!
GGGGLG, Deine Melissa